Startseite


Bitte wechseln Sie zu einem Bundesland, um detailliertere Darstellungen für einzelne Fundstellen einzusehen oder eine genauere Karte zur Weiterverwendung zu beziehen.

In unserer Datenbank gibt es 62 Datensätze.

Fotos zur Art:
  • Standort
    Platzhalter
  • Gametophyt
    Gametophyt
    Foto: Michael Lüth
  • Anderer
    Anderer
    Foto: Michael Lüth

Campylopus brevipilus Bruch & Schimp.

Systematik: Moose > Bryophyta > Bryopsida > Dicranales > Leucobryaceae > Campylopus

Deutscher Name:

[ Legende für Rote Liste einblenden ] Rote Liste:
  • Deutschland: 1

Literatur
Bryol. Eur. 1: 167. 1847

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Gelbgrüne bis gelbbraune, etwas glänzende, nicht verfilzte Rasen. Als einzige Art der Gattung im Gebiet zeigt sie im Rippenquerschnitt Stereiden auf der dorsalen und ventralen Seite und ist dadurch sicher zu erkennen. Besiedelt offene Stellen in feuchten Calluna-Heiden sowohl auf Torf als auch auf mineralischem Untergrund, wobei zu nasse Stellen gemieden werden Frahm (1982). Ausführliche Angaben ...

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
Fast ausschließlich im nordwestdeutschen Flachland in Gebieten mit stark atlantisch beeinflusstem Klima. Sonst nur noch ein alter Nachweis aus Thüringen. SH: Auf Heidemooren und nicht zu feuchten Hochmooren. Zusammenstellung älterer Angaben N. Jensen (1952). Verbreitungskarte Frahm & Walsemann (1973). Letzter Nachweis der Art: 2026/2 Heidemoorrest O Heidmühlen, 26.09.1971, Frahm (!). NE und ...

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
Die Art war eng an extensive Moor- und Heidenutzung gebunden, mit dem Verschwinden solcher Wirtschaftsformen ist sie auch aus unserem Gebiet verschwunden. Gegenwärtig muss sie als verschollen, RL 0, eingestuft werden. Da sie auch weltweit nur ein kleines Areal in Westeuropa und auf den Azoren besitzt, Frahm (1982), wäre ein umfassendes Artenhilfsprogramm zu begrüßen. Alle Fundgebiete sollten ...