Blog

Zeige Beiträge der Kategorie Beitrag

Wiedernachweis von Tortula cernua für Deutschland

Geschrieben von: Stefan Gey in Beitrag 1 Monat, 2 Wochen her

Das sehr seltene und äußerst kuriose Laubmoos Tortula cernua (Desmatodon cernuus) wurde zuletzt 1988 durch Krisai in Simbach am Inn gefunden, sein Beleg wurde von Grims und Meinunger bestätigt. Er fand die Art dort auf dem feuchten Kalkgrus eines alten Heraklith-Lagerplatzes am Rande der Innau. Auf der Durchreise konnten S. Gey und M. Reimann die Art dort am 25.09.2019 wieder bestätigen. Das Moose bildet an der Abbruchkante des Lagerplatzes zum Teil große Rasen und wächst hier zusammen mit einem Flächenbestand von Hymenostylium recurvirostrum. Demnach befindet sich das einzig aktuell bestätigte Vorkommen in Deutschland auf Bauschutt.

Weiterlesen / 0 comments

Neufund von Scapania subalpina (Nees ex Lindenb.) Dumort. für die deutschen Alpen

Geschrieben von: Stefan Gey in Beitrag 2 Monate, 1 Woche her

Das sehr seltene Lebermoos wurde in den bayerischen Alpen zuletzt 1958 an der Benediktenwand nachgewiesen. Bei einer Kartierungsexkursion von Markus Reimann und Stefan Gey konnte die Art im Juli 2019 an der Kampenwand (TK 8240/1) entdeckt werden. Scapania subalpina wächst hier gemeinsam mit Warnstorfia fluitans auf nasser Erde in dolinenartigen Vertiefungen SW der Kampenhöhe. Es ist zudem der dritte bestätigte Fund für Bayern. Ein entsprechender Beleg befindet sich im Privatherbarium S. Gey (1466).

Weiterlesen / 0 comments

Neue Daten für die Moose Deutschlands

Geschrieben von: Stefan Gey in Beitrag 3 Monate, 3 Wochen her

Unsere Seite hat großen Datenzuwachs bekommen! Vor allem private Exkursionen und langjährig gesammelte Daten aus Literatur und Mitteilungen haben fast 5000 neue Datensätze enstehen lassen. Insbesondere in den Chiemgauer Alpen und dem Südosten Bayerns ist ein großer Zuwachs an Funddaten zu verzeichnen.

Weiterlesen / 0 comments

Rätselhafte Flecken aus der Luft

Geschrieben von: Dr. Oliver Dürhammer in Beitrag 4 Jahre, 11 Monate her

BR BeitragFlechten am Boden, werden als "rätselhafte Gaben aus der Luft" bezeichnet.

Weiterlesen / 0 comments

EU-Förderung für Kartographie-Projekte

Geschrieben von: Kinetiqa Mitarbeiter in Beitrag, Rundbriefe 4 Jahre, 11 Monate her

Derzeit laufen Gespräche die Internetseiten über eine EU-Förderung unterstützen zu lassen. Die finanziellen Lasten trögt derzeit nur die Zentralstelle, was auf die Dauer so nicht möglich sein wird. Wenn mehr Bundesländer mitmachen, könnte sich das Projekt dauerhaft finanzieren. Wir werden sehen, wie weit die Bemühungen fruchten.

Weiterlesen / 0 comments