Startseite


Bitte wechseln Sie zu einem Bundesland, um detailliertere Darstellungen für einzelne Fundstellen einzusehen oder eine genauere Karte zur Weiterverwendung zu beziehen.

In unserer Datenbank gibt es 137 Datensätze.

Fotos zur Art:
  • Standort
    Standort
    Foto: Michael Lüth
  • Habitus
    Habitus
    Foto: Michael Lüth
  • Sporophyt
    Sporophyt
    Foto: Michael Lüth

Physcomitrium eurystomum Sendtn.

Synonyme: Physcomitrium acuminatum Bruch & Schimp.

Systematik: Moose > Bryophyta > Bryopsida > Funariales > Funariaceae > Physcomitrium

Deutscher Name: Weitmündiges Blasenmützenmoos

[ Legende für Rote Liste einblenden ] Rote Liste:
  • Deutschland: 3

Literatur
Denkschr. Königl. Bayr. Bot. Ges. Regensburg 3: 142. 1841

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Eine etwas variable Art, das früher als Art abgetrennte Physcomitrium acuminatum wird heute hier miteinbezogen und wurde auch im Gebiet nachgewiesen: Milde (1869); Familler (1911; 1913); Meinunger (1992); Düll (1994). Kleine, im Alter oft rötlich überlaufene, einzeln oder in kleinen Gruppen wachsende Pflanzen. Auf Schlamm von trocken gefallenen Teichen und Flussufern, oft gemeinsam mit der ...

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
Vor allem in großen Flusstälern, in Teichgebieten und an Talsperren. Überall selten, aber an geeigneten Stellen im ganzen Gebiet vom Flachland bis in die Montanstufe: SH: N. Jensen (1952); Frahm & Walsemann (1973). MV: Alle bei Berg (1989) für dieses Gebiet genannten Literaturangaben sind unbelegt und wahrscheinlich teilweise unsicher. Sichere Nachweise aus jüngster Zeit fehlen. NE: F. Koppe ...

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
Die Art kommt fast immer nur in kleinen Beständen vor. Durch Flussregulierung wurden ihre Wuchsmöglichkeiten stark eingeschränkt. Die moderne Teichwirtschaft ist einzig auf Gewinnoptimierung ausgerichtet und der Pflanze ebenfalls abträglich. Relativ sichere Wuchsplätze findet sie noch in verschlammten Flachwasserbereichen einiger Talsperren. Da die Art nur kurze Entwicklungsphasen hat, ist ihre ...