Startseite


Bitte wechseln Sie zu einem Bundesland, um detailliertere Darstellungen für einzelne Fundstellen einzusehen oder eine genauere Karte zur Weiterverwendung zu beziehen.

In unserer Datenbank gibt es 11733 Datensätze.

Fotos zur Art:
  • Standort
    Standort
    Foto: Michael Lüth
  • Gametophyt
    Gametophyt
    Foto: Michael Lüth
  • Detailansicht
    Platzhalter

Hypnum cupressiforme Hedw. var. cupressiforme

Systematik: Equisetopsida > Bryidae > Thuidiaceae > Hypnales > Hypnaceae > Hypnum

Deutscher Name: Echtes Zypressen-Schlafmoos

Meinunger & Schröder (2007), Bd. 3: Nr. 1132

[ Legende für Rote Liste einblenden ] Rote Liste:
  • Deutschland: **

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Ein sehr vielgestaltiger Artkomplex. In der Untergliederung folgen wir Koperski et al. (2000) und Sauer in Nebel & Philippi (2001). Demnach unterscheiden wir neben der hier behandelten Nominatsippe noch die nachfolgend genannten drei Varietäten, die im Gebiet eine gewisse Eigenständigkeit hinsichtlich ihrer Ökologie und ihrer Areale erkennen lassen. Meist mittelgroße, hell- bis dunkelgrüne, ...

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
Gehört zu den häufigsten Moosen des Gebietes. Vom Flachland bis in die subalpine Stufe überall. Nur in extremen, stark schadstoffbelasteten Trockengebieten selten bis streckenweise fehlend, so in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts im mitteldeutschen Industriegebiet.

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
Eine gemeine, oft in großen Beständen auftretende, ungefährdete Art.